Mit Alice außer Rand &Band fährt OLIKA ins Wunderland

Die moderne Alice von heute ist Youtuberin mit einem eigenen Channel, erteilt Schminktutorials und freut sich über Likes und Kommis. Sie macht Workout, ist ohne WLAN aufgeschmissen, feiert Party mit 1 Prinz und Arielle und schaut High School Musical auf Netflix. So könnte man in Kurzform das diesjährige Programm beim OLIKA beschreiben. Es war modern, lustig und sehr unterhaltsam. Die Zuschauer kamen trotz (oder gerade wegen) kleinerer technischer Pannen aus dem Lachen gar nicht mehr heraus. Und der anschließende Applaus des Publikums entschädigte für die vielen schweißtreibenden Stunden, in denen der Saal so wundervoll dekoriert und das Programm so mühevoll einstudiert worden war.

 

Und jetzt ist auch diese Saison schon wieder vorbei. Aber vorher wurde noch ordentlich gefeiert. Angefangen am 12.01.2019 bei der alljährigen Prunksitzung in Bischofswerda. Danach folgte dann erst einmal mit großem Aufwand der Aus- und Umbau des heimischen Saals in eine phantastische Wunderwelt mit prunkvollem Schloss und geheimnisvollem Spiegellabyrinth. In diesem Jahr durften die Kleinen beim Kinderfasching am 10.2. als erste Besucher dieses wundervolle Ambiente betreten und bestaunen. So gab es dabei auch die zweite Auflage des von den Mädchen der Funkengarde selbst einstudierten und aufgeführten Programms. Diesmal mit Unterstützung von "Pampelsuse", die pünktlich aus ihrem Urlaub zurückgekehrt war. Die Tanzeinlagen unserer Nachwuchsgarden und die sportliche Darbietung der Turnerinnen der SG Oberlichtenau rundeten den tollen Nachmittag ab.

Zur Auftaktveranstaltung eine Woche später heizten dann die Mädels der Funkengarde des OLIKA dem Publikum mit ihrem neuen Funkentanz richtig ein, bevor Alice ihren zahlreichen Followern ihren neuen Video-Blog vorstellte.

Weiter ging es dann am Faschingswochenende. Für die ganz Feierwütigen begann es bereits am Donnerstag zum Weiberfasching in Laußnitz und ging Freitag in Großerkmannsdorf beim Vereinsfasching weiter. Samstag folgte dann traditionell der Umzug in Königsbrück. Diesmal zwar ohne LKW und nur mit Lada samt dekoriertem Anhänger, aber dennoch mit einem besonderen Highlight. Die "Blubberei" begleitete uns mit ihren Riesenseifenblasen und brachte damit Kinderaugen zum Leuchten. Da wurden sogar die sonst so begehrten Süßigkeiten reine Nebensache. Später ging es dann beinahe ohne Pause zum alljährlichen Frauenfasching nach Oberlichtenau zurück. Sonntag feierte der Jugendverein mit einem Clubfasching Premiere und lud dazu auch die Närrinnen und Narren des OLIKA ein. Und Rosenmontag wurde dann sogar gleich mehrfach gefeiert. Nachdem Vertreter des Vereins vormittags den Hort- und Kindergartenfasching besuchten, fuhr dann abends eine kleine Abordnung nach Langebrück zu LATOLLKA. Am Dienstag ging es für alle, die vom Karneval immer noch nicht genug hatten, zum PUKAVA bzw. nach Ullersdorf. Und als wäre das noch nicht genug, am 23.03.2019 zur Pappnasennachlese nach Fischbach. Dort war in diesem Jahr jedoch nur die junge Generation vertreten. Die Elferrätler und älteren Mitglieder feierten mit ehemaligen Elferratsmitgliedern an diesem Samstag ein besonderes Event. Denn auf den Tag genau vor 30 Jahren am 23.03.1989 fanden sich ein einige engagierte Oberlichtenauer Karnevalsfreunde zusammen und ließen den OLIKA ein zweites Mal neu aufleben.

 

Unser besonderer Dank geht auch diesmal wieder an den Spielmannszug Oberlichtenau, der das Publikum mit seinen flotten Rhythmen unterhalten hat. Wir bedanken uns bei den Turnerinnen der SG Oberlichtenau für ihre akrobatischen Darbietungen, beim Jugendverein Oberlichtenau für den Adonis Auftritt in natura, bei Gerüstbau Gneuss und bei allen Narren, Gästen, Zuschauern, Fans, Freunden und Unterstützern, die diese Saison ermöglicht haben. Danke an unseren Vorsitzenden und seinen Stellvertreter für die Bereitstellung des privaten Umzugs-Autos bzw. Anhängers.

Natürlich bedanken wir uns auch bei denen, die hinter der Bühne aktiv waren, und auch bei denen, die bisher vergessen zu erwähnen worden sind.

 

Übrigens, im nächsten Jahr feiert der OLIKA seinen 66. Geburtstag! BUDDHA-HU!

 

Susan Richter

 

Zurück